Hallo, guten Tag Herr Schulze, hier melden sich noch einmal die Berliner Seehunde. Wir haben uns sehr gefreut, dass wir zu unserem traditionellen Eisfasching mit Gästen aus ganz Deutschland und aus Dänemark - es war das 28. Winterbaden in Berlin (WiB) am 12. Januar 2013 - zum ersten Mal direkt vor Ort, das heißt am Ufer des Orankesees, nach unserem Faschingsspektakel im kalten Wasser in die Sauna gehen konnten. Natürlich sind die Eisbader dafür bekannt, dass sie es lieben, bei allen winterlichen Temperaturen in das kühle Nass zu steigen. Das ist ja ihr Sport. Aber sie genießen es genauso, sich anschließend in der heißen Sauna wieder zu erwärmen. Beide haben auch ähnliche Wirkung: sie heben die Stimmung.

Und die war ja bestens. Zwanzig Eisbader gleichzeitig in Ihrer "Sauna für zwölf"! Es hat uns großen Spass gemacht. Es war ganz toll, dass Sie da waren, alles gut vorbereitet hatten und

für eine angenehme Atmosphäre gesorgt haben. Damit haben Sie unser Fest bereichert. Und es war sicher nicht das letzte Mal, dass Sie Seehunde bei sich zu Gast hatten. Nochmals vielen Dank! Wir wünschen Ihnen auch weiterhin viele freudige Nutzer. Im Namen der Berliner Seehunde und ihrer Gäste verbleibe ich mit eisigen warmen und sportlichen Grüßen Christel Barth Stellv. Vorsitzende


Berliner Seehunde - Winterschwimmen Winterschwimmen 2013 Mobile Panorama Sauna von Innen